MSD Tiergesundheit Logo

Equine Influenza - Schnell-Info

Die equine Influenza stellt eine der folgenschwersten Atemwegserkrankung des Pferdes dar. Sie ist die häufigste, durch ein Virus ausgelöste Lungenkrankheit beim Pferd.

Da sich Dein Pferd sehr leicht durch eine Tröpfcheninfektion bei einem anderen Pferd anstecken kann und das Virus hochansteckend ist, sind bei einem Ausbruch der equinen Influenza häufig ganze Pferdepopulationen betroffen.

Die ersten Symptome der equinen Influenza äußern sich bei Deinem Pferd in schlagartig auftretendem Fieber bis 42 °C und einem nach wenigen Tagen folgenden kräftigen, trockenen und schmerzhaften Husten. Sollte Dein Pferd diese Symptome zeigen, raten wir Dir, dass Du unbedingt Deinen Tierarzt informiert und ihn zu Rate ziehst.

Bei einer Infektion Deines Pferdes ist eine absolute Ruhigstellung sowie eine lange Schonung Deines Pferdes sehr wichtig, um eine vollständige Genesung positiv zu beeinflussen und chronische Lungen- und Herzschäden zu vermeiden.

Durch eine regelmäßige Impfung gegen die equine Influenza kannst Du Dein Pferd am besten schützen. Wenn Du mit Deinem Pferd an Turnieren teilnimmst, ist sogar von der FEI und der FN eine regelmäßig und dokumentierte Impfung gegen die equine Influenza alle sechs Monate vorgeschrieben.