MSD Tiergesundheit Logo

Herpes - Behandlung- was tun?

Respiratorisch!

Wenn Dein Pferd oder ein anderes Pferd von EHV 4 betroffen sind und respiratorische Symptome zeigen, werden diese in akuten Fällen therapiert. Der Tierarzt verwendet für eine Behandlung Deines Pferdes dann Antipyretika Antipyretika
Fiebersenkendes Mittel, das die Prostaglandinsynthese im hypothalamischen Temperaturregulationszentrum herabsetzt und den Temperatursollwert normalisiert.
, Antibiotika Antibiotika
Sammelbegriff für bestimmte Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen, Streptomyzeten oder Bakterien und deren (semi)synthetischer Derivate mit bakteriostatischer oder bakterizider Wirkung.
und unspezifische ParamunitätsinducerParamunitätsinducer
Wirkstoffe, die eine kurzzeitig andauernde (1-2 Wochen) Immunität oder erhöhte Abwehrbereitschaft induzieren.
.

Behandlung- was tun?

Neurologisch

Wenn Dein Pferd neurologische Störungen aufgrund einer Herpesinfektion zeigt, wird Dein Tierarzt die Symptome behandeln. Je nach dem in welchem gesundheitlichen Zustand sich Dein Pferd befindet, wird die Therapie schwerpunktmäßig auf gerinnungsfördernden, kräftigenden und paraimmunisierenden Maßnahmen liegen.

Wenn ein Pferd zum Festliegen kommt, ist es ratsam dieses weich zu lagern. Wenn es zu einer Paralyse von Schweif und Blase kommen sollte, ist es notwendig das Rektum sowie die Blase alle zwei bis drei Stunden zu entleeren.